Köppel
info­Servicing

'Organisatrice'

 ... einfach interaktiv verwalten

 

Verantwortlichkeit regeln

Aufträge werden zufriedenstellend ausgeführt, so lange die Verantwortung klar einer Person zugewiesen wird. Dieses Prinzip wird in 'Organisatrice' konsequent angewendet.

Durch die konsequente Zuteilung der Verantwortung kann das ganze Geschehen im Betrieb transparent und klar delegiert werden ohne dies aktiv kommunizieren zu müssen.

'Organisatrice' kommuniziert die Verantwortung
Die Verantwortlichkeiten des Mitarbeiters werden im personalisierten 'Monitoring' widerspiegelt. Hier fokussiert sich der Mitarbeiter automatisch auf 'seine' Aufträge, Offerten und Abos.

'Organisatrice' filtert die Verantwortlichkeiten, so dass sich der einzelne Mitarbeiter auf sein Geschehen konzentrieren kann.
Ebenso erhält der Mitarbeiter Einsicht ins Geschehen seiner Mitarbeiter. Damit gewinnt das Unternehmen eine gesunde Transparenz.
Wissen kann bewusst geteilt und vermittelt werden.
Die Arbeitsbelastung kann für jeden Mitarbeiter leicht heraus gelesen werden und wird somit auch für die Unternehmensführung nachvollziehbar.
Eine regelmäßige Langzeitbeobachtung ermöglicht es, die Arbeitsbelastung über die gesamte Belegschaft besser zu verteilen.

Personalisiertes Monitoring
  • welche Aufträge stehen an
    • Ausführungsprioritäten
    • Einsatzort
  • zugewiesenen Abo-Aufträge
    • Jahres-Saldo der Stundenkontingente
Betriebliche Transparenz
  • Anzahl der Aufträge, die unternehmensweit in Bearbeitung sind
    • wie sind die Verantwortlichkeiten personell verteilt worden
  • Stundenbedarf/Stundensaldo aller Abos
    • pro Jahr
    • pro Mitarbeiter
Klärung von Verantwortungen
  • Verantwortlichkeiten können bei Bedarf mutiert werden
  • die administrative Verantwortlichkeit von Abos kann von der Ausführungs-Verantwortung abgegrenzt werden