Köppel
info­Servicing

'Organisatrice'

 ... einfach interaktiv verwalten

 

Digitales Ecosystem 

Software hat heutzutage in den meisten Unternehmen Einzug gehalten. Typischerweise sind dies Buchhaltungsprogramme für das Rechnungswesen, eMail-Programme für die Kunden-Kommunikation oder das Mobil-Telefon für die betriebliche Kommunikation. Die Administration welche die Leistungs-Vergütung abdeckt widerspiegelt sich folglich in einer langfristig konsistenten und rechtskräftigen Buchhaltung. Bekannte Buchhaltungsprogramme, CRMs, ERPs oder SAP Lösungen für komplexe Firmenkonstrukte sind auf dem Markt längst verfügbar. Im Laufe der technologischen Entwicklung haben sich hier Standards etabliert. Inner-betriebliche Software ergänzt sich mit allgemeinen komplementären Dienstleistungen. Ein typisches Beispiel hierfür ist die Anbindung des Zahlungsverkehrs in Ihr Buchhaltungs-Programm.

Im Kontrast zu diesen 'monetären' Informations-Gerüsten steht die komplexe Informations-Logistik der Leistungs-Erbringung. Diese entbehrt meist einer konsistenten Nachhaltigkeit. Inner betriebliche Daten werden allenfalls ad-hoc in Excel-Dateien aufgearbeitet oder verflüchtigen sich im Gedächtnis von Mitarbeitern.
Firmen die Ihre Arbeitsleistung dezentralisiert beim Kunden ausüben (Montage, Service, usw), wären auf eine langfristig konsistente, operative Informationsbasis angewiesen. Es ist deshalb etwas verwunderlich, dass auf dem Markt kaum leistungsfähige Software-Produkte zu finden sind, welche diese komplexe Realität einfach und robust abzubilden vermögen.

'Organisatrice' kümmert sich um die ausführungs-technischen Informationen und bietet hier ein generalisierte Lösung an. Der hoch dynamische Informationsfluss wird absorbiert und liefert dem Unternehmen ein langfristig konsistentes Informationsgerüst zurück.

Leistungs-Erbringung 

Ausführungs-technische Informationen

  • Auftrags-Ausführung
  • Arbeits-Rapporte
  • Offert-Informationen
  • Kundenverwaltung
  • Kontakt-Verwaltung
  • Einsatz-Logistik
  • Stundenrapporte
  • Spesen-Rapporte
  • Betriebs-Analytik

 

Der koordinierte und optimierte Einsatz Kosten relevanter Betriebsfaktoren führt nicht zuletzt zum wirtschaftlichen Erfolg.

Leistungs-Vergütung 

Kommerziell definierte Informationen

  • Angebots-Kalkulation
  • Auftrags-Administration
  • Rechnungswesen
  • Mahnungswesen
  • Kreditoren-Buchhaltung
  • Zahlungsverkehr (Banking)
  • Buchhaltung
  • Lohnbuchhaltung

 

All diese Positionen sind direkt an monetäre Faktoren geknüpft. Sie definieren gegen innen und aussen die wirtschaftliche Relevanz eines Unternehmens.

'Organisatrice' kümmert sich um die betrieblichen Faktoren der Leistungs-Erbringung. Je nach Unternehmens-Profil haben betriebliche Faktoren erheblichen Einfluss auf das wirtschaftliche Betriebsergebnis einer Unternehmung.

Ihr Unternehmensprofil

Wenn Sie sich in einer dieser charakteristischen Unternehmensprofile wieder finden, dann kann Sie unsere Software-Dienstleistung wesentlich entlasten. Folgende Beispiele beschreiben einige Unternehmensprofile die von 'Organisatrice' typischerweise assistiert werden können.

Die Gemeinsamkeit der folgenden Beispiele liegt im Kern darin, dass die Geschäftstätigkeit natürlich extern beim Kunden ausgeübt wird.

Firmen-interne Profile

Je nach Geschäftsfeld, das Ihre Unternehmung bewirtschaftet, ist Ihr interner Betriebsablauf entsprechend strukturiert und organisiert.

'Einzelunternehmer 
mit diversifizierter Geschäftstätigkeit'
Typischerweise ein breit gefächertes Geschäftsfeld, wo die Realisierungen sehr individualisiert ausgeführt werden
  • 'Organisatrice' fungiert hier als eine Art persönliche Assistenz
    • typische Vertreter dieser Geschäftsfelder sind die Akteure im allgemeinen Installationsgewerbe, wo Produkte und Installationsumgebungen von Objekt zu Objekt stark varieren können
    • selbständige Installateure im Baugewerbe mit temporären Personalressourcen
  • individualisiert ausgeführte Realisierungen
    • der Unternehmer strukturiert sich selbst und hält sich mit minimaler Disziplin den 'Kopf frei'
'Kleinunternehmung
 als Dienstleister'
Hoher Dienstleistungs- oder Drittleistungsanteil
  • Vergabe von Leistungsauffträgen an Subunternehmer
    • Sie erfüllen Subunternehmerische Mandate, müssen diese formal korrekt erfassen und die Leistungen verlässlich kommunizieren können
      • eigene Ressourcen erfassen, Dokumente gezielt ablegen und auf die Fakturierung fokussieren
  • Auftritt als Subunternehmer
    • Sie geben 'Leistungsaufträge' an 'Subunternehmer' und benötigen einen Überblick bezüglich deren Einsätze und Fakturierung
      • 'Organisatrice' hilft Ihnen Subverträge gezielt ablegen zu können. Drittunternehmer können langfristig und mandats- übergreifend analysiert und beurteilt werden
'Service-Dienstleister
 mit hohem Anteil an Unterhalt-Abos'
Abgrenzung von 'Abos' und 'Reparaturaufträgen'
  • Ressourcenplanung und korrekte Fakturierung
    • die Zuweisung von Spontan-Interventionen wird vereinfacht durch die transparente und eine aussagekräftige Einsatzhistorie
    • die Zuverlässigkeit der Abo-Bedienung wird gestärkt
'Service-Abteilung
 innerhalb eines Montageunternehmens'
Service- und Montageleistungen
  • die Erfahrungen vom 'Service' fliessen konsequent zurück in die Montageabteilung
    • Inbetriebsetzungen, Nacharbeiten und Garantiearbeiten gehen zu lasten der Montageabteilung
    • Unterhalt und Service-Zusatzleistungen werden so kommerziell gesehen als 'produktive' Leistungen abgegrenzt
  • die Service-Leistungen können sauber von Montageleistungen abgegrenzt werden
    • Assistenz zur Verbesserung der Montagequalität, respektive Produktqualität
'Pikettdienst
 für Filialen einer gemeinsamen Unternehmung'
Geographische Informationen sind konsequent verfügbar
  • 'Filialstrukturen mit gemeinsamem Pikettdienst ...'
    • die Kunden, ihre Objekte und deren Installationen sind zuverlässig und schnell einschätzbar
      • eigene Einsatzdaten werden sofort und definitiv abgelegt

Kundenseitige Profile

Eine Immobilienverwaltung stellt andere Verwaltungsansprüche an einen Unternehmer als ein 'einfacher' Privatkunde.

'Immobilienverwaltungen als Kunden'
Konsequente Historie und die geographische Identifizierung der Aufträge
Beispiel 'Immobilienverwaltung'
  • Anspruchsvolle Einsatz-Dynamik
    • standardisierte Auftragsprotokolle generieren
    • eine sauber archivierte Auftragsübersicht garantiert eine stetige und zuverlässige Fakturierungsbasis
  • eine Verwaltung kann mehrere Hundert Einsatzobjekte ausweisen. Die administrative Übersicht sollte drum stets gewährleistet sein
'Komplexe Verwaltungsstruktur'
Vernetzte Unternehmen mit gemeinsamen Einsatzstrukturen (Pikettdienst, Service)
Beispiel 'Einkaufscenter'
  • Haupt-Infrastruktur wird 'general verwaltet'
  • Unterhalts-Abos sollen systematisch protokolliert werden
  • ein Interventionsobjekt vereint eventuell mehrere Kunden 
    • Aufträge von 'eingemieteten' Kunden werden direkt generiert
  • Unterhalt von kritischen Equipments muss auch in Ferienzeiten und von Pikettdiensten erfüllt werden können
    • transparente Abo-, Auftrags- und Einsatzhistorie

Generalistische Verwaltungsprogramme

'Organisatrice' deckt all diese Betriebskonfigurationen ab, weil es ein generalistisches Betriebskonzept unterstützt. Die Komplexität der Verwaltung wird vom Programm so abgefangen, dass das einzelne Geschäft - ob einfach oder umfangreich - stets in der gleichen Form präsentiert wird.
Anders als in Papierform, vermag die Informatik die Dinge konsequent in komplementären Perspektiven zu präsentieren. 
Dies garantiert eine stete Übersicht ihrer kompletten operativen Geschäftsdynamik.